Workshop für
innovative computerbasierte
Musikinterfaces

 

Workshop

Musikinterfaces stellen in der Entwicklung eine große Herausforderung dar, da computerbasierte Musikinstrumente sowohl mit den Qualitätskriterien von Computerspielen als auch mit traditionellen Musikinstrumenten assoziiert werden. Musik als ursprünglichste und jahrhundertealte Ausdrucksform menschlichen Daseins gilt in unserer Kultur für viele Menschen als wesentlicher Faktor der Lebensqualität. Soll die klangliche Mächtigkeit von Klangsynthesesystemen benutzt werden, müssen die Benutzungsschnittstellen eine Offenheit für menschliches Verhalten bieten, welche die Breite, Tiefe und Qualität der Benutzereingaben adäquat in Klang übertragen kann. Die zugrunde liegenden Klangsynthesesysteme bieten mittlerweile eine zufrieden stellende Qualität, so dass die Benutzungsschnittstelle immer mehr in den Vordergrund rückt. Diese stellt den Entwickler computerbasierter Musikinterfaces vor Probleme, die aus vielen Bereichen der Mensch-Maschine-Interaktion in ähnlicher Form bekannt sind.
Der ICMI-Workshop bietet Forschern und Künstlern ein Forum, um sich zu diesem Thema auszutauschen.
Bisher hat der Workshop 2008, 2009, 2011 und 2012 auf der Mensch & Computer stattgefunden.

Vergangene ICMIs